Lexikon - Beschreibung zum Suchergebnis aus dem ganzheitlichen Bereich


Metaphysik, Sinnsuche und die energetischen Dimensionen des Lebens

Lexikon

Beschreibung zum Suchergebnis

 

Suchergebnis zu dem Begriff: Geist

Geist
1. Das im Menschen manifestierte göttliche Prinzip, sein "göttlicher Funke".
2. Sammelbezeichnung für alle körperlosen Wesen, auch G.-Wesen genannt. Frühere Religionen trafen hier vielfältige Unterscheidungen: Götter, Engel, Dämonen, Natur-, Elementar-, Tier-G. etc., oft mit Angabe ihrer hierarchischen Gliederung und Benennung einzelner Persönlichkeiten. Auch für
--> Schamanen und --> Magier war es sehr wichtig zu wissen, mit wem sie es zu tun hatten, da sie bei ihrem Wirken oft den Rat und die Unterstützung eines G. es in Anspruch nehmen wollten.
Im --> Spiritismus meint G. die Seele eines Verstorbenen, und in dieser eingeschränkten Bedeutung wird das Wort heute meist verwendet-beim "G. er-Beschwören" oder dem "Verkehr mit der G. er-Welt" sucht man Kontakt mit menschlichen Seelen.
Die meisten Menschen unserer Kultur glauben allerdings fest daran, daß es G. er nicht gibt. Vorgänge, die früher als Manifestation eines G. es betrachtet wurden, interpretiert die Psychologie heute als "abgespaltenes unbewußtes Material". Wenn sich also z. B. ein G. durch den Mund eines --> Mediums mitzuteilen scheint, so steckt dahinter, aus dieser Sicht, eine unbewußte "Teilpersönlichkeit" des Mediums, die wie ein unabhäniges Wesen auftritt.
Diese Behauptung ist prinzipiell nicht zu widerlegen, denn es gibt keine Kriterien dafür, wo das Unbewußte aufhört; man kann also alles, was man will, dazurechnen. Normalerweise gelten "nicht falsifizierbare" Hypothesen als unbrauchbar für die wissenschaftliche Foschung.
Da G. er vieles können, was die normalen Fähigkeiten des Menschen übersteigt (z.B.
--> Xenoglossie), muß man nach der psychologischen Erklärung alle diese Fähigkeiten dem Unbewußten zutrauen. Man hat dann ein Rätsel gegen ein neues eingetauscht; denn dadurch, daß man sie ,,unbewußt"" nennt, sind die Phänomene ja nicht erklärt. --> Spiritismus, --> Erscheinung, --> Leben nach dem Tode.

Quelle: Rainer Kakuska, “Der Esoterik-Leitfaden” Heyne Verlag (siehe “Bücher”)


Angebote & Veranstaltungen

 
Ort der Begegnung
von Gleichgesinnten am Michaelihof. Eine Interessensgemeinschaft, die Wissen für ein freies selbstbestimmtes Leben schafft. Info: www.michaelihof.at.
Ort: Pinkatalstr. 10, 8243 Pinggau
Tel: 0699-11101720
 
1. Wr. Räuchermanufaktur
Nimm Dir Zeit zum Räuchern - Für Dich und Deine Räume.Info: www.raeuchern.at.
 
Kabbala und Tarot
Eine Einladung von Buliders of the Adytum an alle, die das Licht suchen. Lesen Sie die vollständige Broschüre über die Westlichen Mysterien. Info: www.bota.org.
 
Vedische Astrologie
kann Karma offenbaren und den Weg zur Auflösung zeigen. Info: .
 
Arcturus Verlag
Zahlreiche Oublikationen aus dem Goldkreuzer-Programm. Info: www.arcturus.at.
 
Maya-Analysen
und Maya-Coaching mit Kamira Eveline Berger. Info: lichtkraft.com, 0699-12620196.
 
Laban/Bartenieff Bewegungsstudien
Zertifikatsprogramm. Deutsches Wochenendformat. Start: September 2022 in Berlin. Basiic Level. Information: www.eurolab-programs.com & info@eurolab-programs.com.
 
 
 
Dezember
10
Dez
Kernprogramm-Aktivierung - in Graz
Den eigenen Seelenplan entschlüsseln. Über die Aktivierung auf Zellebene bekommen wir Zugang zur eigenen göttlichen Urabsicht. Ort: 8020 Graz, Zentrum PUUN Graz - Prangelgasse 1/3/17, 18-20 Uhr - Info & Anmeldung: Marianne Gschier - 0699 12208319 oder Ulrike Sieber 0664 1803467.
 
17
Dez
Der Tarot als Einweihungsweg
Kabbalistische Klangmeditation. Zeit 15h, Anmeldung erbeten: bota-klagenfurt@gmx.at - 0664-1311560. Ort: AMORC-Kulturforum Kärnten, Bahnhofstr. 9/III, 9020 Klagenfurt. .
 
18
Dez
Lichtfest und Konzert
Gospels und Spirituals.Eintritt frei. Info & Anmeldung: amorc@klagenfurt.at 0664-1311560. Ort: AMORC-Kulturforum Kärnten, Bahnhofstr. 9/III, 9020 Klagenfurt..

Ähnliche Informationen:
Zurück zur Lexikon-Suche
Startseite