Name:    Pwd:     Daten vergessen?

 

 

 

 

Begriff - Beschreibung

aus Ihrer Suchanfrage

 

Suchergebnis zu dem Begriff: Element
 

Element
Anders als in der modernen Physik sind die E. e der alten --> Kosmologien Urprinzipien oder -zustände, deren Zusammenwirken die sichtbare Mate rie entstehen läßt. Die westliche Tradition nimmt derer vier an: Feuer, Wasser, Erde und Luft. In östlichen Lehren kommt daneben noch der Äther oder Raum als fünftes E. hinzu. Die späteren --> Alchemisten gehen von den drei E. en Schwefel, Quecksilber und Salz aus. Die "klassischen" vier E. e sind in westlichen Symbolsystemen wichtige Einteilungsprinzipien. In der --> Magie werden sie mit einer anderen Vierheit assoziiert, den Himmelsrichtungen. Ebenso bestehen die "kleinen Arkana" des --> Tarot aus vier den E.en zugeordneten Sätzen. Und auch die --> Tierkreiszeichen der --> Astrologie haben ihr jeweiliges E., das den Charakter dieses Zeichens bestimmt. (Deswegen sind z. B. Widder so hitzig und Stiere so erdgebunden.) --> Hermetik

Quelle: Rainer Kakuska, “Der Esoterik-Leitfaden” Heyne Verlag (siehe “Bücher”)

 

   Zurück zu den Ergebnissen     Zur Lexikon-Suche

©2020 Bewusst Sein - optimiert für Firefox mit Bildschirmauflösung 1024x768px