Name:    Pwd:     Daten vergessen?

 

 

 

 

Begriff - Beschreibung

aus Ihrer Suchanfrage

 

Suchergebnis zu dem Begriff: Co-Counselling
 

Co-Counselling
Co-Counselling ist eine Methode zur Persönlichkeitsentwicklung. Die Co-Counselling-Therapie, zu der man ausgebildet werden kann, zielt darauf ab, Gefühlsblockaden und unterdrückte Ängste zu lösen, die dem Selbstausdruck und der individuellen Selbstverwirklichung im Wege stehen. Man nimmt an, dass das kathartische Befreien von unterdrückten Emotionen auch die damit verbundenen psychosomatischen Erkrankungen beseitigt. Co-Counselling ist nicht für Menschen gedacht, die unter schweren psychischen Störungen leiden, sondern vielmehr für die, die in ihrem Leben mehr Gesundheit und Erfüllung finden wollen.
Harvey Jackins entwickelte dieses System der gegenseitigen Hilfe in den fünfziger und sechziger Jahren in Seattle, USA. Darauf folgte die Gründung der >Re-evaluation Counselling Communities<, eine Gemeinschaft von Co Counsellern. Heute gibt es >Co-Counselling International<-Gruppen in einigen Ländern. Dadurch können sich an Co-Counselling interessierte Menschen kennenlernen. Normalerweise wird Co-Counselling zu zweit zu Hause praktiziert. Die Techniken erlernt man in einem vierzig Stunden umfassenden Grundkurs und in Workshops für Fortgeschrittene.
Die Rolle des Counsellers ist sehr einfach. Er muss in der Hauptsache zuhören und dafür sorgen, dass sich sein Gegenüber mit den im Gespräch auftauchenden Problemen konfrontiert. Doch was der Counseller genau zu tun hat, richtet sich danach, was sein Gesprächspartner gerade braucht. Die verbale Therapie umfasst das Wiederholen von emotionsgeladenen Sätzen, die von besonderer Bedeutung sind, oder die Ermutigung, nützliche Assoziationen weiterzuverfolgen. Aber im Mittelpunkt des Geschehens steht der Klient, der seine verdrängten Probleme lösen und verarbeiten will. Er selbst, und nicht der Counseller, hat es in der Hand, wie tief er in die Problematik eindringt und wie schnell der therapeutische Prozess voranschreitet.
Co-Counseller treffen sich regelmässig. Die gegenseitige Therapie dauert so lange, bis der Entwicklungsprozess abgeschlossen ist.

Quelle: David Harvey (Hrsg.) “Handbuch Esoterik” Heyne Verlag (siehe “Bücher”)

 

   Zurück zu den Ergebnissen     Zur Lexikon-Suche

©2019 Bewusst Sein - optimiert für Firefox mit Bildschirmauflösung 1024x768px