Name:    Pwd:     Daten vergessen?

 

 

 

 

Begriff - Beschreibung

aus Ihrer Suchanfrage

 

Suchergebnis zu dem Begriff: Mind Machine
 

Mind Machine
Gerät, bei dem durch einfache Stimu lierung des Nervensystems ein veränderter Bewußt seinszustand hergestellt wird. Die meisten Modelle arbeiten derzeit mit Brille und Kopfhörern: Auf der In nenseite einer undurchsichtigen Brille erzeugen Leuchtdioden rhythmische Lichtblitze, über Kopfhörer kann der gleiche Rhythmus akustisch eingespielt wer den. Oft werden auch --> Hemi-Sync-Cassetten verwendet. Inzwischen sind viele Varianten von M.M. s im Handel, die mitunter extrem teuer sind. In "Mind-Salons", die in den meisten größeren Städten existieren, kann man sich stundenweise an M. M. s anschließen lassen.
Das Prinzip der rhythmischen Stimulierung haben schon die --> Schamanen mit großer Wirkung einge setzt; auch in seiner technisch neuesten Version erzeugt es schnell tiefe --> Trancezustände. Das kann man verkaufsfördernd als großen Durchbruch bejubeln: Endlich kommt "Farbe in die grauen Zellen", jeder Käufer wird nun "vom Gehirn-Besitzer zum Gehirn-Benutzer" (Micky Remann).
Vielen Esoterikern ist die Vorstellung einer mühelo sen "Meditation aus der Steckdose" allerdings ein Graus. Zum einen halten sie Technik für irgendwie un spirituell; zum anderen stört sie, daß der Benutzer gar nichts mehr tun muß, um in den Genuß des mentalen Trips zu kommen.
Die Diskussion um M.M. s ist sicher nicht frei von Ressentiments auf der einen und Geschäftsinteressen auf der anderen Seite. Darüber sollte man aber nicht vergessen, daß M. M. s, wie jede wirksame Psychotechnik, auch ihre Gefahren haben.
Lit.: Lutz Berger (Hrsg.): Brain-Tech. Heidelberg l989.

Quelle: Rainer Kakuska, “Der Esoterik-Leitfaden” Heyne Verlag (siehe “Bücher”)

 

   Zurück zu den Ergebnissen     Zur Lexikon-Suche

©2019 Bewusst Sein - optimiert für Firefox mit Bildschirmauflösung 1024x768px