Name:    Pwd:     Daten vergessen?

 

 

 

 

Begriff - Beschreibung

aus Ihrer Suchanfrage

 

Suchergebnis zu dem Begriff: Imagination
 

Imagination
Die gängige Übersetzung lautet "Einbildung", womit meist eine gewisse Geringschätzung verbunden ist. Etwas "nur Eingebildetes" betrachten wir als irreal und belanglos. Nach esoterischem Verständnis ist die I. aber eine äußerst wichtige Funktion der menschlichen Seele. Denn durch sie werden astrale Strukturen gebildet, die ihre Wirkung sowohl auf der geistigen wie auf der materiellen Ebene entfalten. In magischen Schulungen nimmt das Training der I. viel Platz ein; je klarer, detaillierter und stabiler das imaginierte Bild ist, desto größer wird seine Wirksamkeit sein. Manche moderne Formen der Psychotherapie haben an diese Methoden wieder angeknüpft, z.B. die "Psychosynthese" von Roberto Assagioli oder die "Aktive Imagination" nach C. G. --> Jung. Der Gedanke, daß man ein Ziel um so besser erreicht, je genauer und intensiver man es imaginiert, taucht heute in vielen Selbsthilfebüchern auf. --> Magie, --> Positives Denken, -->Silva Mind Control. Lit.: Piero Ferrucci: Werde was du bist. Basel 1984.

Quelle: Rainer Kakuska, “Der Esoterik-Leitfaden” Heyne Verlag (siehe “Bücher”)

 

   Zurück zu den Ergebnissen     Zur Lexikon-Suche

©2018 Bewusst Sein - optimiert für Firefox mit Bildschirmauflösung 1024x768px