Name:    Pwd:     Daten vergessen?

 

 

 

 

Begriff - Beschreibung

aus Ihrer Suchanfrage

 

Suchergebnis zu dem Begriff: Hemisphäre
 

Hemisphäre
griech.; Halbkugel. Gemeint sind in unserem Zusammenhang meist die beiden Hälften des menschlichen Gehirns. Die moderne Gehirnforschung hat zeigen können, daß die Gehirnhälften bei verschiedenen Aufgaben verschieden aktiv sind: die linke H. mehr bei sprachlichen, linear-logischen Operationen, die rechte bei Aufgaben, die räumliches Denken,
Gestaltwahrnehmung und intuitive Synthese erfordern. Aus der Vereinfachung dieser Ergebnisse hat sich eine regelrechte Hirnhälften-Folklore entwickelt. Der Gegensatz wird überbetont, wobei manche Autoren deutlich Partei ergreifen: rechts die gute, intuitive,
musische, weibliche, --> holistische H., links die böse, rationale, kalte, männliche, deren Dominanz uns sämtliche Zivilisationsprobleme eingebrockt hat.
Das spricht Leute an, die gerne in Gegensätzen
denken; tatsächlich sind die H.n im unverletzten Gehirn keine getrennt operierenden Einheiten. Über das corpus callosum, den sog. Balken, stehen sie in einem ständigen regen Austausch, so daß sich ihre Operationen nicht so einfach auseinanderdividieren lassen. Allerdings führen Ruhe, Versenkung und Trance zu einer Synchronisation der beiden H.n. Dies läßt sich etwa bei --> Meditierenden nachweisen. Techniken, die diese Synchronisation fördern
(z. B. --> Hemi-Sync), machen es leichter, einen meditativen Zustand zu erreichen.
Lit.: Robert Ornstein: Die Psychologie des Bewußtseins. Köln 1974

Quelle: Rainer Kakuska, “Der Esoterik-Leitfaden” Heyne Verlag (siehe “Bücher”)

 

   Zurück zu den Ergebnissen     Zur Lexikon-Suche

©2019 Bewusst Sein - optimiert für Firefox mit Bildschirmauflösung 1024x768px