Name:    Pwd:     Daten vergessen?

 

 

 

 

Begriff - Beschreibung

aus Ihrer Suchanfrage

 

Suchergebnis zu dem Begriff: Hellsehen
 

Hellsehen
Eine Form der --> außersinnlichen Wahrnehmung. Ein Hellseher weiß Sachverhalte, die er nicht auf dem Weg der normalen Wahrnehmung in Erfahrung gebracht und die ihm niemand mitgeteilt hat. Die Wahrnehmung kann dabei individuell sehr verschieden sein, von der klaren --> Vision bis zum abstrakten, aber deutlichen Wissen. Liegt das Gewußte in der Zukunft, so spricht man von
--> Präkognition, in der Vergangenheit von
--> Retrokognition. Kann ein Hellseher etwas über eine Person sagen, indem er einen Gegenstand berührt, den diese getragen hat, heißt das
--> Psychometrie.
In der --> Parapsychologie ist viel darüber diskutiert worden, ob es sich bei einer augenscheinlich hellsichti gen Leistung wirklich um H. handelt - oder nur um das Anzapfen des Bewußtseins einer Person, die den Sachverhalt kennt, also um --> Telepathie. In der Praxis muten solche Unterscheidungen recht akademisch an, da
--> Sensitive ohnehin meist zu mehr als nur einer Form der außersinnlichen Wahrnehmung imstande sind. Vielen Menschen scheint die Fähigkeit zum Hellsehen "in die Wiege gelegt" zu sein; sie ist allerdings bis zu einem gewissen Grad trainierbar. Manche Hellseher benutzen Hilfsmittel, um ihre
Vision klarer vor Augen zu haben. Deren bekanntestes ist sicher die notorische --> Kristallkugel. Aber auch Spiegel wurden früher oft verwendet; daher kommt das "Spieglein, Spieglein an der Wand"-Motiv.
Lit.: Walter E. Butler: Hellsehen. Basel 1982.

Quelle: Rainer Kakuska, “Der Esoterik-Leitfaden” Heyne Verlag (siehe “Bücher”)

 

   Zurück zu den Ergebnissen     Zur Lexikon-Suche

©2020 Bewusst Sein - optimiert für Firefox mit Bildschirmauflösung 1024x768px