Name:    Pwd:     Daten vergessen?

 

 

 

 

Begriff - Beschreibung

aus Ihrer Suchanfrage

 

Suchergebnis zu dem Begriff: Rhine, Joseph B.
 

Rhine, Joseph B.
Joseph Banks Rhine war der erste Wissenschaftler, der auf dem Gebiet der --> aussersinnlichen Wahrnehmung wiederholbare und statistisch messbare Forschungsmethoden fand. Obwohl die --> Parapsychologie bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts die Neugier der Forscher erregte, war es erst im Jahre 1930 möglich, die ersten kontrollierten Laborversuche durchzuführen. Dies ist J. B. Rhine zu verdanken, der mit der Unterstützung des Industriellen William McDougall das erste Laboratorium für Parapsychologie an der Duke Universität in Grossbritannien gründete.
Von Rhine stammt der -->Zener-Karten-Test, bei dem eine Versuchsperson die Symbole der 25 verdeckten Karten >erraten< muss. Rhine kam zu dem Ergebnis, dass es sich in vielen Fällen tatsächlich um Phänomene der aussersinnlichen Wahrnehmung handelte, wie --> Telepathie oder --> Hellsichtigkeit.
Doch Rhine und seine Kollegen sahen sich bald mit einem grossen Problem konfrontiert. Einige der Versuchspersonen stellten sich als Scharlatane heraus, wodurch die parapsychologische Forschungsarbeit in der Öffentlichkeit sofort in Zweifel geriet. Rhine sah sich deshalb nicht nur gezwungen, seine wissenschaftliche Kompetenz zu verteidigen, sondern er musste auch um seinen guten Ruf bangen.
Rhine gilt als Pionier der Parapsychologie, nicht nur als Forscher, sondern auch als Autor verschiedener Bücher über Aussersinnliche Wahrnehmung, wie zum Beispiel >New Frontiers of the Mind< (1950). Nach seiner Pensionierung gründete Rhine die >Foundation for Research on the Nature of Man<, eine Gesellschaft zur Erforschung der menschlichen Natur.

Quelle: David Harvey (Hrsg.) “Handbuch Esoterik” Heyne Verlag (siehe “Bücher”)

 

   Zurück zu den Ergebnissen     Zur Lexikon-Suche

©2019 Bewusst Sein - optimiert für Firefox mit Bildschirmauflösung 1024x768px