Name:    Pwd:     Daten vergessen?

 

 

 

 

Begriff - Beschreibung

aus Ihrer Suchanfrage

 

Suchergebnis zu dem Begriff: Grüne Politik
 

Grüne Politik
Wenn es tatsächlich einen Trend zu einer neuen Wirtschaftsordnung, zur --> Ökologie und zu einer --> holistischen Medizin und Lebensform gibt, dann wäre es sehr verwunderlich, wenn dies nicht auch in der Politik zum Ausdruck käme. In den frühen achtziger Jahren bildete sich eine Bewegung, die sich zu diesen Prinzipien bekennt und eine radikale Alternative darstellt. Die >Grünen< spielen eine immer grössere Rolle in der europäischen Politik. In 16 Ländern gibt es mittlerweile eine Partei der Grünen, deren politische Stellung von Land zu Land verschieden ist. In der Bundesrepublik Deutschland konnte diese Partei bislang die besten Wahlergebnisse erzielen. Auch in den verschiedenen Länderregierungen der BRD sind sie vertreten. In der EG gibt es inzwischen elf Parlamentsmitglieder aus der Partei der Grünen.
Jonathan Porrit, Vorstand der Gruppe >Friends of the Earth<, beschreibt die Grundsätze der grünen Politik wie folgt: die Achtung vor der Erde und vor allen Lebewesen; die Bereitschaft, den Wohlstand der Welt unter allen Erdbewohnern aufzuteilen; Reichtum durch andere Möglichkeiten zu erlangen als durch ausuferndes Wirtschaftswachstum; dauerhafte Sicherheit durch eine Verteidigung, die auf Atomwaffen verzichtet, und beträchtliche Verringerung der Ausgaben für Rüstung; Ablehnung der materialistischen Lebenseinstellung und der destruktiven Werte der Industriegesellschaft; Anerkennung der Rechte zukünftiger Generationen in bezug auf die Ausbeutung der Bodenschätze; Betonung einer sozial gerechten und persönlich erfüllenden Arbeit, die durch humane Technologien erleichtert wird; Förderung von Persönlichkeitswachstum und spiritueller Entwicklung, Achtung vor der menschlichen Seele und den Gefühlen; offene Demokratie und Mitbestimmungsrecht auf jeder gesellschaftlichen Ebene; Aufhalten der Bevölkerungsexplosion; Harmonie unter den Menschen, egal, welcher Rasse, Hautfarbe oder Religion sie angehören; alternative Energiequellen nutzen, Verzicht auf Kernenergie, Energieerhaltung; Dezentralisierung der Gemeinden und Stärkung der Selbstverantwortung und des Selbstvertrauens.
Porrit gibt zu, dass diese Richtlinien für die einen übertrieben, für die anderen wiederum zu wenig umfangreich sind. Wie sich die grüne Bewegung weiterentwickelt und wie schnell sich ihre Politik verwirklichen lässt, hängt davon ab, welches Echo ihre Botschaft bei den Wählern findet.

Quelle: David Harvey (Hrsg.) “Handbuch Esoterik” Heyne Verlag (siehe “Bücher”)

 

   Zurück zu den Ergebnissen     Zur Lexikon-Suche

©2019 Bewusst Sein - optimiert für Firefox mit Bildschirmauflösung 1024x768px