Name:    Pwd:     Daten vergessen?

 

 

 

 

Begriff - Beschreibung

aus Ihrer Suchanfrage

 

Suchergebnis zu dem Begriff: Bioenergetik
 

Bioenergetik
Ein zentraler Gedanke von --> Wilhelm Reichs Theorie war die Existenz einer universellen Urenergie, die er >Orgon< nannte. Er war der Meinung, dass diese Energie eine bedeutende Rolle in der Therapie spielt, und in seiner späteren Arbeit verwendete er Methoden, mit deren Hilfe man diese Lebenskraft im Körper befreien und zur Wirkung bringen kann.
Alexander Lowen, ein Schüler Reichs, stimmte mit seinem Lehrer in bezug auf Orgon nicht in allen Punkten überein, aber von der Existenz einer fundamentalen Energie, die sich in der geistigen und körperlichen Aktivität manifestiert, war auch er überzeugt. Er entwickelte eine Therapieform, genannt Bioenergetik, bei der Spannungen gelöst und unterdrückte Emotionen freigesetzt werden, und zwar mit Hilfe von Massage und speziellen Körperübungen. Diese Übungen verhelfen dazu, die Blockierungen zu beseitigen, die man im Laufe des Lebens aufgebaut hat. Die Bioenergetik entstand aus Reichs Vorstellung von der Wechselwirkung zwischen Geist und Körper sowie dem Einfluss der körperlichen Reaktionen auf die psychische Verfassung. Insbesondere glaubte er, dass sich die Menschen einen psychischen und physischen Panzer zulegen, um sich vor der Umwelt zu schützen. Seiner Auffassung nach ist der Orgasmus ein entscheidendes Sicherheitsventil, das die ansonsten schädlichen Auswirkungen der Gefühlspanzerung mildert. Lowen erkannte, was erreicht werden kann, wenn es gelingt, körperliche Spannungen, die auch unterdrückte Emotionen zur Folge haben, zu lösen. Er wusste, dass unterdrückte Gefühle ihre Ursache in Kindheitserlebnissen haben. Diese lange verborgenen Kindheitstraumata müssen an die Oberfläche gebracht und verarbeitet werden. Die bioenergetische Therapie umfasst eine Anzahl von Übungen unter Anleitung. Auch die Therapeutin --> Gerda Boyesen übernahm die Idee der Bioenergie in ihr eigenes therapeutisches System, die --> biodynamische Psychologie. So wie sich Reich auf den Orgasmus als Spiegel des freien Energieflusses konzentrierte, legte Gerda Boyesen den Schwerpunkt ihrer Therapie auf die psychologische Bedeutung der Darmtätigkeit und die Beziehung zwischen der Stoffwechselfunktion und der Fähigkeit, Stress und Angst zu >verdauen< und zu verarbeiten.

Quelle: David Harvey (Hrsg.) “Handbuch Esoterik” Heyne Verlag (siehe “Bücher”)

 

   Zurück zu den Ergebnissen     Zur Lexikon-Suche

©2019 Bewusst Sein - optimiert für Firefox mit Bildschirmauflösung 1024x768px