Name:    Pwd:     Daten vergessen?

 

 

 

 

Begriff - Beschreibung

aus Ihrer Suchanfrage

 

Suchergebnis zu dem Begriff: Ayurveda-Medizin
 

Ayurveda-Medizin
Für 90 Prozent der heutigen Bevölkerung Indiens ist Ayurveda-Medizin die gebräuchlichste Art der Gesundheitsvorsorge. Sie enthält eine Anzahl von Therapien aus der --> Naturheilkunde, wie z. B. Fasten, Bäder, Klistier, Aderlass, spezielle --> Diäten, in Verbindung mit einigen speziellen indischen Techniken. Ayurveda leitet sich aus dem Sanskrit ab. >Ayur< bedeutet >Leben< und >veda< >Wissen<.
Bei einer Ayurveda-Behandlung werden alle Aspekte des Lebens berücksichtigt. Auch kann eine astrologische Analyse hinzugezogen werden. --> Yoga, Philosophie und psychologische Beratung können für die Behandlung ebenso geeignet sein wie ein Heilmittel oder ein Heilkraut.
Nach der Ayurveda-Tradition werden Gesundheit und Krankheit von der Harmonie der Energiesysteme des Körpers reflektiert, die durch eine physische Ursache gestört werden kann, wie falsche Ernährung oder emotionelle oder spirituelle Probleme.
Ayurveda-Medizin wird bis in das Jahr 1000 v.Chr. zurück datiert. Sie ist wahrscheinlich die Quelle für das Wissen an derer früher Zivilisationen, einschliesslich der Griechen. Dr. Andrew Stanway schreibt in seinem Buch >Alternative Medizin< (1984): »Ayurveda Medizin ist wahrscheinlich die älteste medizinische Schule, die auch heute noch praktiziert wird.«

Quelle: David Harvey (Hrsg.) “Handbuch Esoterik” Heyne Verlag (siehe “Bücher”)

 

   Zurück zu den Ergebnissen     Zur Lexikon-Suche

©2019 Bewusst Sein - optimiert für Firefox mit Bildschirmauflösung 1024x768px