Name:    Pwd:     Daten vergessen?

 

 

 

 

Begriff - Beschreibung

aus Ihrer Suchanfrage

 

Suchergebnis zu dem Begriff: Autogenes Training
 

Autogenes Training
Wissenschaftler, die sich mit Yoga-Stellungen befassten, stellten mit Erstaunen fest, dass man autonome innere Prozesse im Körper beherrschen kann. Andere Forscher entdeckten, dass sich bei Menschen in Hypnose überraschende Veränderungen einstellen. Einige Ärzte begannen, mit diesen Übungen, bei denen der Wille den Körper kontrolliert, zu experimentieren, um sie für therapeutische Zwecke einzusetzen.
Johannes Schultz, ein deutscher Neurologe, entdeckte durch Versuche mit Hypnose, dass sich die körperlichen Empfindungen verändern lassen und das Gefühl der Schwere, Wärme und der tiefen Entspannung suggeriert werden kann. Er war erstaunt, in welchem Mass man die Menschen anleiten konnte, sich diese Gefühle selbst zu suggerieren, und zwar durch einen Prozess der Selbst-Hypnose, den einer seiner Studenten, Wolfgang Luthe, >autogenes Training< nannte. Schultz empfahl die Wiederholung von Suggestivformeln, mit deren Hilfe man zunächst die Gliedmassen und dann den ganzen Körper entspannt. Die von ihm benutzte Formel lautete: "Meine linke Hand ist warm und schwer. Mein linker Unterarm ist warm und schwer. . ."
Diese Technik sollte man in Kursen erlernen. Sie lässt sich fast überall anwenden, wenn man ungefähr fünfzehn Minuten Ruhe finden kann. Autogenes Training hat sich bei einigen psychosomatischen Erkrankungen bewährt, wie bei Angstzuständen, Bluthochdruck, Allergien und stressbedingten Symptomen. Einige Forscher und Pioniere auf dem Gebiet der Selbsthilfe bauen auf den Prinzipien des autogenen Trainings auf.
Elmer Green beispielsweise entwickelte das --> Biofeedback aus einer Kombination von autogenem Training und Yogaübungen. Sein Interesse am autogenen Training wurde durch das Erlebnis eines Studenten geweckt, dessen Hand so warm wurde, dass die Finger anschwollen und er fünf Minuten lang seinen Ring nicht vom Finger streifen konnte.

Quelle: David Harvey (Hrsg.) “Handbuch Esoterik” Heyne Verlag (siehe “Bücher”)

 

   Zurück zu den Ergebnissen     Zur Lexikon-Suche

©2019 Bewusst Sein - optimiert für Firefox mit Bildschirmauflösung 1024x768px