Name:    Pwd:     Daten vergessen?

 

 

 

 

Begriff - Beschreibung

aus Ihrer Suchanfrage

 

Suchergebnis zu dem Begriff: Angewandte Kinesiologie
 

Angewandte Kinesiologie
Die Angewandte Kinesiologie ist eine neue Wissenschaft, anhand derer man an der Funktion von Muskeln erkennen kann, welchen Einfluss gewöhnliche, alltägliche Dinge, wie Nahrung, Kleidung, Ge danken, Musik, Bilder, Wohnungseinrichtungen etc., auf den Menschen ausüben. Die Therapie basiert auf einer Anzahl von Techniken, mit deren Hilfe die Muskeln getestet werden. Das Wort >Kinesiologie< leitet sich von dem griechischen Wort >kinesis< für Bewegung ab. Die Kinesiologen untersuchen die Beschaffenheit und die Spannkraft der Muskeln, um eine Diagnose des energetischen Gleichgewichts im Körper erstellen zu können. Dabei ist in erster Linie der Test der Armmuskeln (Deltamuskel) von besonderem Interesse.
Die Angewandte Kinesiologie wurde in den USA von dem Chiropraktiker Dr. George Goodheart entwickelt. Er machte die Entdeckung, dass einige seiner Muskeltests über den allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten Aufschluss geben. Auf diese Weise fand man heraus, dass viele Muskeln in Verbindung mit bestimmten Organen stehen. Die Erkenntnisse, die Dr. Goodheart aus der Wechselwirkung zwischen Muskeln und Organen gewann, verband er mit den Prinzipien des Energieflusses aus der Akupunktur. Daraus entwickelte er eine Therapie, mit deren Hilfe eine Vielzahl von Symptomen, besonders solche, die stressbedingt sind, behandelt werden können, indem man schlaffe Muskeln reaktiviert und so die Energiesysteme des Körpers beeinflusst. Die Angewandte Kinesiologie wird auch von Sportlern verwendet, da sie die Spannkraft der Muskeln erhöht. Der Arzt Dr. John Diamond entwickelte aus der Angewandten Kinesiologie die Behaviorale Kinesiologie. Bei seiner Forschungsarbeit widmete er sich besonders der Thymusdrüse und ihrer besonderen Wichtigkeit im Zusammenhang mit dem Immunsystem und Krankheiten wie Krebs. In seinem Buch >Der Körper lügt nicht< beschreibt er ausführlich, wie man die Thymusdrüsenaktivität testen und diese Drüse stärken kann. Weitere Literatur: Dr. Paul E. Dennisson: >Befreite Bahnen<.

Quelle: David Harvey (Hrsg.) “Handbuch Esoterik” Heyne Verlag (siehe “Bücher”)

 

   Zurück zu den Ergebnissen     Zur Lexikon-Suche

©2019 Bewusst Sein - optimiert für Firefox mit Bildschirmauflösung 1024x768px